Schöne Stunden bei Kaffee & Kuchen

Systemd Service für Ghost

Nach der Aktualisierung auf Debian Jessie und damit auf systemd soll nun auch endlich das init.d/sysv-init Script von ghost einem systemd-Service weichen.

Als erstes wird das alte Script gelöscht. z.B. mit

# rm /etc/init.d/ghost

Dann wird eine neue Datei angelegt /etc/systemd/system/ghost.service

Ghost wird als Benutzer und Gruppe ghost ausgeführt. Die Installation (Core) des Blog-Systems liegt unter /usr/local/lib/ghost-latest und nodejs/npm ist mittels dem offiziellen LTS-Repo von Nodejs installiert.

[Unit]
Description=ghost  
After=network.target

[Service]
Type=simple  
WorkingDirectory=/usr/local/lib/ghost-latest  
ExecStart=/usr/bin/npm start --production  
User=ghost  
Group=ghost  
Restart=always  
PrivateTmp=true  
NoNewPrivileges=true  
SyslogIdentifier=Ghost

[Install]
WantedBy=multi-user.target  

Anschließend wird systemd neu geladen.

# systemctl deamon-reload

Nun kann mittels journalctl -fu ghost beobachten werden, ob der Dienst tatsächlich startet bzw. stoppt.

# systemctl start ghost
# systemctl stop ghost

Mit systemctl status ghost kann ebenfalls das Ergebnis überprüft werden. Wenn das alles klappt, kann der Dienst dauerhaft aktiviert werden.

# systemctl enable ghost